. . . .

Anders als andere

Die Integrationsgesellschaft Genesis GmbH Gemeinnützige neue Servicegesellschaft in Solingen ist ein Gemeinschaftsprojekt des Vereins Lebenshilfe für geistig Behinderte Ortsvereinigung Solingen und der Kplus Gruppe. Sie wurde mit dem Ziel gegründet, Menschen mit Behinderung den Einstieg ins Berufsleben in verschiedenen Tätigkeitsfeldern zu ermöglichen.

Eine Integrationsgesellschaft ist ein juristisch selbständiger besonderer Betrieb des allgemeinen Arbeitsmarkts. „Besonderer Betrieb“ bedeutet, dass mit der Genesis GmbH wirtschaftliche Ziele verfolgt werden und die Gesellschaft mindestens 25 Prozent Menschen mit Behinderung beschäftigt.

Die Arbeitsbedingungen in der Integrationsgesellschaft sind mit denen auf dem ersten Arbeitsmarkt vergleichbar. Menschen mit geistiger, körperlicher oder psychischer Behinderung erhalten hier die Möglichkeit, eine Arbeit zu erlernen und ihr Arbeitsverhalten zu trainieren — auch in der Zusammenarbeit mit Kolleginnen und Kollegen ohne Behinderung.

In einem Modellprojekt wurden Menschen mit Behinderung für ihre zukünftigen Arbeitsplätze in der Integrationsgesellschaft qualifiziert. Arbeitsabläufe und Strukturen wurden so konzipiert, dass Menschen mit Behinderung in die Arbeitsabläufe z.B. der im Jahre 2007 erbauten Großküche sinnvoll eingebunden werden können.

Eine Besonderheit zeichnet die Genesis dabei aus: In vielen Integrationsbetrieben arbeiten die Beschäftigten mit Behinderung oft in abgeschlossenen Arbeitsfeldern. In der Genesis GmbH arbeiten Menschen mit und ohne Behinderung in allen Arbeitsbereichen, eine Integration findet hier also im wahrsten Sinne des Wortes statt. Möglich wurde dies durch eine sorgfältige Planung der Arbeitsabläufe einerseits und der Arbeitsplätze andererseits. Die genaue Dokumentation dieser Qualifizierung und Strukturierung soll die Realisierung weiterer Projekte auch in anderen Einrichtungen sichern. Der Auf- und Ausbau der Genesis GmbH als Integrationsunternehmen wird unterstützt von der Aktion Mensch.

Die Genesis GmbH bietet verschiedene Dienstleistungen an aus den Bereichen Catering, Service, wie z. B. die moderne Menüerfassung in Krankenhäusern und Grünpflege.

Das vorgeschaltete Projekt wurde unterstützt durch Mittel des Landes Nordrhein-Westfalen und des Europäischen Sozialfonds. Die Förderung der Arbeitsplätze für Menschen mit Behinderung erfolgt durch das Integrationsamt des Landschaftsverbandes Rheinland.

Genesis —
Der Weg in den ersten Arbeitsmarkt